Verbraucherschützer erwarten steigende Strompreise

Nach der Verabschiedung des Energiekonzeptes der Bundesregierung warnen Verbraucherschützer vor steigenden Strompreisen.

 

So sagte Gerd Billen (Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbandes) der „Passauer Neuen Presse“:

„Die Laufzeitverlängerung wird nicht den von der Regierung erhofften preisdämpfenden Effekt haben. „ Der unbestritten notwendige Ausbau der Stromnetze und die Förderung der erneuerbaren Energien, vor allem der Photovoltaik, werde die Strompreise weiter in die Höhe treiben. „Allein im nächsten Jahr werden die Preise wegen der Solar-Subventionen um bis zu zehn Prozent steigen“

Die vergangenen Jahre haben es gezeigt, die Preise stiegen stetig. Für viele Bürger sind steigende Strompreise ein Ärgernis – so auch für uns. Für die Bundesregierung bedeuten sie jedoch mit dem neuen Energiekonzept – Mehreinnahmen. Es ist daher nicht damit zu rechnen, dass hier von staatlicher Seite der Preistreiberei Einhalt geboten wird.

Darum raten wir Verbrauchern schnell zu prüfen ob sich Einsparpotentiale ergeben.

Testen Sie unseren Ennux Service. Sie werden erstaunt sein, wieviel ein Stromanbieterwechsel einsparen kann.

 

0 comments