Trauer auch in Dresden: Die Sopranistin Adele Stolte ist gestorben

Adele Stolte, die vor 50 Jahren das Dresdner Musikleben prägte, ist verstorben. Sie gehörte in den sechziger und siebziger Jahren zu den bekanntesten deutschen Konzertsängerinnen. Dresden war eine wichtige Stätte ihres Wirkens.

Quelle: Trauer auch in Dresden: Die Sopranistin Adele Stolte ist gestorben

Parkhotel Weißer Hirsch Dresden: Gläserne Bilder im Blauen Salon gefunden

Über 30 Jahre waren kunstvoll gestaltete Fenster hinter Mauern und Trockenbauwänden verborgen. Jetzt konnten sie freigelegt werden und es ist genug Zeit, sie zu sichern und zusammen mit der ganzen Party-Location zu sanieren. Das hat einen Grund.

Quelle: Parkhotel Weißer Hirsch Dresden: Gläserne Bilder im Blauen Salon gefunden

Dresden schickt Brunnen in den Winterschlaf

Am Montag hat das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft damit begonnen, die 88 städtischen Brunnen winterfest zu machen. Die Brunnen werden abgelassen und gereinigt, frostgefährdete Teile ausgebaut und vorübergehend eingelagert. Eine Reihe von Brunnen bekommen eine Winterabdeckung, einige Brunnenplastiken werden eingehaust. Als erstes sind Brunnen außerhalb des Stadtzentrums an der Reihe sowie kleinere Anlagen. Die großen Brunnen im Stadtzentrum, das sind zum Beispiel die Brunnen vor dem Kulturpalast oder in der Mittelachse der Prager Straße, werden als letztes winterfest gemacht. Die Arbeiten werden voraussichtlich in der ersten Novemberwoche abgeschlossen. Der Artesische Brunnen auf dem Albertplatz läuft das ganze Jahr über. Das trifft auch für die Fontäne an der Auffahrt zum Schloss Albrechtsberg zu – vorausgesetzt, es kommt genügend Wasser aus dem Stechgrund. Das ist durch die extreme Trockenheit in den Sommermonaten nicht mehr selbstverständlich. Insgesamt gibt es in Dresden mehr als 300 Brunnenanlagen.  (Pressemitteilung der Stadt Dresden)

Quelle: Dresden schickt Brunnen in den Winterschlaf