Einen Tag nach der Einladung der Klitschko-Brüder an den Papst sendet Franziskus zwei Kardinäle in die Ukraine. Sie sollen bei der vom Krieg heimgesuchten Bevölkerung bleiben. Den Angreifer Russland nennt der Heilige Vater bei seiner Ansprache auf dem Petersplatz nicht explizit.

Quelle: “Ströme von Blut und Tränen”: Papst schickt zwei Kardinäle in die Ukraine – n-tv.de