OBJEKTE IM SACHWERT BEREICH

Immobilien als Kapitalanlage im Sachwert bereich

Eine Immobilie – sei es eine Wohnung oder ein Haus – die Sie nicht selbst nutzen möchten, kann sich als Kapitalanlage eignen.

Wirtschaftsgütern: die, als Beispiel: Häusern, Grundstücken, Schmuck, Maschinen, verkörpern den Gebrauchswert, die unabhängig von Geldwertschwankungen (Inflation) sind. Erwerber sollten gut überlegen, in welche Anlage sie investieren.
Gute Voraussetzungen sind niedrige Zinsen am Kapitalmarkt. Darum entscheiden sich viele Investoren, ob groß oder klein, zu investieren wenn die Zinsen auf dem Kapitalmarkt auf einem niedrigen Niveau sind. Diese Kapitalkonstellationen gelten als krisenunabhängig und solide.
Der Kauf einer Kapitalanlage in Form einer Immobilie sollte sorgfältig geplant sein. Vor allem sollte Kapital und Rendite nicht aufgefressen werden. Einen besonderen Blick sollte man immer auf die eventuellen hohen Kosten wie Instandhaltung und Verwaltung haben. Hier einige Tipps von mir:

1.) Die gute und richtige Lage für eine Kaufentscheidung: hat diese Region eine Zukunft? Diese gewährt eine gute Mietpreisentwicklung, die entscheidend für einen eventuellen Weiterverkauf ist. Bei einer Vermietung sollte man sich immer in die Lage des Vermieters versetzen und sich selbst fragen, ob man in dieser Gegend und in diesem Objekt gerne leben würde. So mache ich mit meinem Objekt eine Klasse Kapitalanlage.

2.) Fernerhin ist noch auf folgendes zu achten: die Größe und Ausstattung des Objektes. Ganz wichtig ist: wenn ich ein Objekt vermieten möchte, sollte es kein Liebhaberstück mit goldenen Wasserhähnen, Perserteppichen und Seidentapeten sein. Im Trend sind Singelwohnungen und Paarwohnungen. Das ist der Trend für die nächsten 15 Jahre. Eine Paarwohnung ist auch für Rentner geeignet, wenn die Bedürfnisse stimmen. Dieses zur Info zur Vermietung einer Wohnung. Wenn ich meine Zielgruppe kenne, kann ich erfolgreich meine Objekte am Ende gut vermieten.

3.) Habe ich es mit einer älteren Bausubstanz zu tun, muss ich darauf achten, wie viel Geld und Zeit ich in das Objekt stecken will und kann. Wer nicht talentiert ist und keine Lust hat, sollte sich besser eine sanierte oder fertige neue Wohnung kaufen.
Eine umsanierte Wohnung ist auch in der Regel günstiger. Ein Tipp: in der Sanierungsphase fallen auch Mietausfälle an.

4.) Einige Fakten möchten wir Ihnen noch mit auf den Weg geben. Achten Sie unbedingt auf den Zustand der Fassade im Eingangsbereich. Treppenhaus, Schäden im Putz, verbeulte Briefkästen, eine nicht funktionelle Gegensprechanlage, defektes Treppenlicht usw. erschwert eine gute Vermietung.

5.) Wenn ich ein passendes Objekt gefunden habe und dieses nicht bar bezahlen möchte, schlage ich eine sichere Finanzierung von 50% Eigenkapital und 50% Hypothek für den Aufbau einer exklusiven Immobilien Kapitalanlage im Sachwert vor.

[CONTACT_FORM_TO_EMAIL id=“1″]

 

0 comments