Irland

Facebooktwitterlinkedinmail

Island ist ein nordischer Inselstaat

Island

Hauptstadt: Reykjavík Bevölkerung: 364.134 (2020)Staats- und Regierungsform: parlamentarische Republik

Island ist ein nordischer Inselstaat, dessen spektakuläre Landschaft durch Vulkane, Geysire, Thermalquelle und Lavafelder geprägt ist. Schutzgebiete für die riesigen Gletscher sind der Vatnajökull- und der Snæfellsjökull-Nationalpark. Ein Großteil der Bevölkerung lebt in der Hauptstadt Reykjavik, die größtenteils durch Erdwärme versorgt wird und wo sich unter anderem das Nationalmuseum und das Sagamuseum befindet, das Islands Wikingergeschichte behandelt. ― Google

Das politische System Islands ist eine parlamentarische Republik. Das wichtigste Gesetzeswerk stellt die isländische Verfassung dar. Die Legislative bildet das Althing, die Exekutive der Präsident und die Regierung. Das Staatsoberhaupt ist der Präsident, er wird direkt vom Volk gewählt. Die eigentlichen Regierungsgeschäfte führt der isländische Premierminister. Die Judikative ist zweistufig ausgebildet. Die untere Ebene bilden die Bezirksgerichte, die obere Ebene das Obergericht Hæstiréttur, der oberste Gerichtshof, das auch als Verfassungsgericht fungiert.

Katrin Jakobsdottir: Ich habe oft gesagt, dass wir stolz sind, an der Spitze der “Global Gender Gap List” des Weltwirtschaftsforums  zu stehen. Islands Frauen wissen aber sehr wohl, dass auch wir im wie es manchmal heißt: “Geschlechter-Paradies”, noch viel Arbeit vor uns haben.

Weiter Informationen von Irland

Schreibe einen Kommentar