542217_web_R_K_B_by_Aka_pixelio.deTitel

Flüssiggas – Energie für Ihr Zuhause

Immer mehr Menschen entscheiden sich für alternative Energien, zu denen auch das Flüssiggas gehört. Ähnlich wie Erdgas kommt es ganz natürlich in der Natur vor und besteht meist aus einem Gemisch von Propan und Butan. Welche Vorteile das Gas hat und wie es im Vergleich zu Heizöl abschneidet, erfahren Sie in folgendem Artikel.

Vorteile sind vielseitig

Einer der größten Vorteile des Gases ist, dass es weniger Feinstaub als andere fossile Brennstoffe produziert, wodurch wiederum die CO2-Belastungen der Umwelt verringert werden. Je nach gewünschter Menge kann das Gas exakt portioniert werden, wahlweise in Flaschen oder Tanks. So ist es zudem ein mobil einsetzbarer Brennstoff. Auch im Heim bietet der Umstieg auf das Gas viele Vorteile: Wenn Sie von einer Ölheizung zur Gasversorgung wechseln, wird zusätzlicher Raum durch das Wegfallen des Öltanks frei. Zudem kann dieser dann keinen unangenehmen Geruch mehr verbreiten. Bei einem Wechsel zum Gas besteht die Möglichkeit, bis zu 30 % der Heizkosten zu sparen. Dies alles macht das Gas zu einer effizienten und schadstoffarmen Alternative im Bereich der Energieversorgung.

Vergleich mit Heizöl – allgemeine Kostenverringerung

Viele scheuen sich bei einem Wechsel von Öl zu Gas die hohen Anschaffungskosten. Werden jedoch die Betriebskosten einer Ölheizung mit der einer Flüssiggas-Anlage verglichen, so schneidet letztere in der Regel besser ab. Das bedeutet, dass die Anschaffung sich schon in wenigen Jahren rentieren wird. Ebenso wie Öl unterliegt auch das Gasgemisch preislichen Schwankungen. In der Regel ist der Preis jedoch niedriger, da das Gas bei der Förderung von Erdöl und -gas als Begleitstoff gewonnen wird. Im steuerlichen Bereich bietet Flüssiggas zusätzliche Vorteile: Bis zum Jahr 2020 muss für BHKW (Blockheizkraftwerke) keine Energiesteuer gezahlt werden.

Aka_pixelio.de

 

 

0 comments