Estland

Facebooktwitterlinkedinmail

Estland ist ein nordeuropäisches Land

Estland ist ein nordeuropäisches Land, das an die Ostsee und den Finnischen Meerbusen grenzt und früher zur Sowjetunion gehörte. Die abwechslungsreiche Landschaft des Staatsgebiets, das auch über 1.500 Inseln umfasst, ist durch felsige Strände, Wälder mit altem Baumbestand und Seen geprägt. Im ganzen Land finden sich zahlreiche Schlösser, Kirchen und Hügelfestungen. Die Hauptstadt Tallinn ist für ihre gut erhaltene Altstadt sowie ihre Museen und den 314 m hohen Fernsehturm mit Aussichtsplattform bekannt. ― Google

Die Republik Estland erklärte am 24. Februar 1918 ihre Loslösung von Russland und die staatliche Souveränität. 1940/41 war Estland von der Sowjetunion, von 1941 bis 1944 vom Deutschen Reich und von 1944 bis 1991 erneut von der Sowjetunion besetzt. Als Vertretung der Republik Estland existierte während der zweiten sowjetischen Besetzung eine estnische Exilregierung im Ausland. Am 20. August 1991 erklärte Estland die Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit. Sitz der Regierung ist das Stenbockhaus.

Jüri Ratas ist ein estnischer Politiker. Er ist seit dem 5. November 2016 Vorsitzender der Estnischen Zentrumspartei und seit dem 23. November 2016 Ministerpräsident der Republik Estland. WikipediaGeboren: 2. Juli 1978 (Alter 42 Jahre), Tallinn, EstlandParteiEstnische Zentrumspartei

Weitere Informationen für Estland

Schreibe einen Kommentar