In der nördlichsten Stadt Schwedens befindet sich die größte unterirdische Eisenerzgrube der Welt. Kiruna lebt vom Erzabbau – doch die Grube breitet sich immer weiter aus. Damit sie nicht von der Mine verschluckt werden, haben sich die Bewohner zu einem außergewöhnlichen Schritt entschlossen.

Quelle: Bergbau verschlingt ganze Häuser: Kiruna – eine Stadt in Schweden zieht um – n-tv.de