„Stellen Sie sich vor, Sie sind weg, es gibt Sie nicht mehr. Sie sind tot. Für wen ist das schlimm? Für sie selber oder für alle, die noch weiterleben?“ Es sind existentielle Fragen, die Deutschlands wohl witzigster Mediziner Dr. Eckart von Hirschhausen im ersten Teil seiner neuen ARD-Reportagereihe stellt. Sie soll ihn in ein Gefängnis führen. Und auch an einen Ort, den Menschen zum Sterben aufsuchen.

Quelle: Eckart von Hirschhausen in Bochumer Hospiz: Schlimme Vorwürfe – Bochum – derwesten.de